Deutscher Mediapreis 2019


Deutscher Mediapreis 2019



Deutscher Mediapreis 2019:

Susanne Kunz ist Media-Persönlichkeiten des Jahres

 

 

 

Zum 21. Mal hat die Fachzeitschrift „W&V Werben & Verkaufen“ den Deutschen Mediapreis in München vergeben. Einer der großen Gewinner des Abends ist die Agentur Havas Media.

 

Sie ist ein Fels in der Brandung der Mediaszene: Was sie sagt, hat Gewicht, kaum jemand hat die deutsche Medialandschaft so geprägt sie. Ein sehr klarer Blick auf das große Ganze wird ihr ebenso nachgesagt wie ein untrügliches Gespür für wichtige Details. Ihren Arbeitsstil beschreiben Menschen aus ihrem Umfeld als „souverän, klar und von großer Präzision geprägt“. Gleichzeitig gilt sie als bodenständig, konziliant – und überaus charmant. Susanne Kunz, Media & Communications Director DACH bei Procter & Gamble, wurde beim Deutschen Mediapreis 2019 als „Media-Persönlichkeiten des Jahres“ geehrt.

 

Bereits zum 21. Mal hat die Fachzeitschrift „W&V Werben und Verkaufen“ den Deutschen Mediapreis vergeben. Rund 600 geladene Gäste aus Medien, Marketing und Werbung haben am 21. Februar die feierliche Preisverleihung verfolgt, die nun schon zum zweiten Mal in den Münchner Kammerspielen stattgefunden hat – und die mit einem wahren Paukenschlag begann: Altoberbürgermeister und „Stammgast“ Christian Ude brachte in diesem Jahr Verstärkung in Gestalt seines Doubles Uli Bauer mit. „Der doppelte Ude“ sorgte mit einem Mix aus gewohnt bissigen Kommentaren in Richtung Mediaszene und kabarettistischen Einlagen gleich zu Beginn für Furore.

 

Neben der Media-Persönlichkeit wurden auch die effektivsten Media-Strategien, die kreativsten Media-Ideen, die Agentur des Jahres sowie die talentiertesten Nachwuchsplaner aus Deutschlands Media-Agenturen prämiert. Insgesamt hatte die 19-köpfige Jury 120 Einreichungen zu bewerten, davon 33 Media-Strategien und 87 Media-Ideen. Hinzu kamen noch 42 Arbeiten aus dem Media Youngsters-Wettbewerb.

 

Ein weiteres Highlight neben der Bekanntgabe der Media-Persönlichkeit ist die Auszeichnung der besten Media-Strategie, die in zwei Kategorien – National und Regional – vergeben wird: Das Rennen im Bereich Regional machte die Agentur Mindshare, die für Beam Suntory Deutschland den Whiskys Maker‘s Mark mit einem eigens kreierten neuen Drink sowie einer kreativen crossmedialen Kampagne im Frankfurter Raum bekannt machte. Mit dem Königstitel Beste Media-Strategie National darf sich in diesem Jahr die Agentur Mediaplus für die Kampagne „Schwitz es raus.“ für den Kunden Hornbach schmücken. Die Münchner überzeugten die Jury mit einer integrierten Kampagne über nahezu alle Kanäle, wobei die Kernbotschaft jeweils medienindividuell, zielgruppenspezifisch und passend zur Rezeptionssituation umgesetzt wurde.

 

Die Trophäen für die innovativsten Media-Ideen wurden in sechs von acht möglichen Kategorien vergeben: Mit der simplen, aber genialen Idee, das Captcha-Tool als Zeichen für die Menschlichkeit zu nutzen, konnte in der Kategorie Digital die Kampagne „I am Human“ von Mediaplus und der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte die Konkurrenz hinter sich lassen. Als bestes Markenerlebnis/Event wurde die „Follow the Plan“-Kampagne von Mindshare und Lufthansa ausgezeichnet, die nicht nur zeigt, wie Echtzeitkommunikation funktioniert, sondern dabei auch das positive Markenerlebnis mit dem Mehrwert für den Verbraucher kombiniert.

 

Die beste Kampagne im Bereich Werbung im öffentlichen Raum lieferte in diesem Jahr Weischer Media: Ziel der Kampagne war, die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen stärker ins Bewusstsein der jungen Zielgruppe zu bringen. Das gelang den Hamburgern mit einer extrem intelligent aufgebauten Kampagne, deren Leitmedium Out-of-Home war. Die Auszeichnung in der Kategorie Non-Profit-Media ging einmal mehr an Ogilvy: Um vor der zunehmenden rechten Gefahr in sozialen Netzwerken zu warnen, entwickelte die Frankfurter Agentur für die Anti-Rassismus-Organisation Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland die Kampagne „Adolfs Online-Strategie“.

 

Über eine Trophäe in der Kategorie Audio durfte sich Havas Media freuen, die für die Marke Crunchips von The Lorenz Bahlsen Snack-World den ersten Kinospot schuf, der komplett ohne Bilder und nur über Ton funktioniert. Auch die beste Content-Marketing-Idee stammt in diesem Jahr aus der Schmiede der Frankfurter: Zum 100-jährigen Jubiläum der Deka Bank entwickelte eine Live-Redaktion in Echtzeit Online- und Mobilebanner, die auf die redaktionellen Inhalte des Umfelds eingingen. Überhaupt zählt die Havas Media Group zu den großen Gewinnern des Abends: Die Frankfurter wurden schließlich auch noch als „Beste Media-Agentur des Jahres“ gefeiert.

 

Ein weiterer, hoch emotionaler Höhepunkt der Veranstaltung war schließlich die Prämierung der Gewinner des diesjährigen Media Youngsters-Wettbewerbs. Mit 42 Teams verzeichnete der Contest, bei dem Deutschlands beste Nachwuchsplaner ermittelt werden, einen neuerlichen Teilnehmerrekord. Auf die insgesamt 84 Nachwuchsplaner wartete in diesem Jahr eine Aufgabe, die perfekt auf sie zugeschnitten war: Sie mussten im Vorentscheid in nur einem Tag eine komplette Media-Strategie für den Kunden O2 erarbeiteten. Der Telekommunikationsanbieter wünschte sich eine Ganzjahresstrategie für die Bewerbung eines neuen Young-People-Tarifs. Die zehn besten Teams aus dem Vorentscheid durften schließlich zum Finale antreten, das am selben Tag der Preisverleihung stattfand und bei dem die Finalisten ihre unveränderte Strategie der Jury live präsentierten.

Am besten erfüllten die Aufgabe Francesco Hernandez und Leo van Gemmern von OMD & Hearts & Science. Platz 2 geht an Katharina Günther und Christina Kalff von Havas Media, den 3. Platz belegten Joana Domingues und Desiree Ghasemieh von Zenithmedia

Eine Shortlist-Platzierung erreichten außerdem die Teams von Blue 449, Crossmedia, Mediacom München, Mediaplus München, Territory Media, Universal McCann und Zenithmedia.

 

Sponsoren des Deutschen Mediapreises 2019 sind AS&S Radio, IP Deutschland, Ströer, G+J eǀMS sowie Telefónica Next Germany. Als Partner steht von der ersten Stunde an die Stadt München dem Award zur Seite.

Die Getränkepartner des Deutschen Mediapreises 2019 sind: Almdudler, Kondrauer Mineralwasser, Lions Vodka, Nicolas Feuillatte und The Duke Gin.