W&V MAKE München 2018


W&V MAKE München 2018



 

Rahmendaten:

 
Datum: 27. November 2018

Ort:  Süddeutscher Verlag, München

Tagesmoderation: Katrin Müller-Hohenstein, u.a. Sportmoderatorin beim ZDF

 

Katrin Müller-Hohenstein
 

 

Programm:
 

9.00 Uhr Einlass

 

9.30 Uhr Begrüßung

 

Christian Meitinger, Geschäftsführer Verlag Werben & Verkaufen

 


 

9.35 Uhr Keynote: Mehr Speed – weniger Risiko

Speed ist auch im heutigen Wirtschaftsleben ein Überlebensfaktor. Risiko, Entscheidungsfindung, Führung, Zielerreichung, Selbstdisziplin, Selbstlimitierung, Kompromisslosigkeit und vor allem Leichtigkeit sind im Extremsport wie in der Geschäftswelt von entscheidender Bedeutung. Warum verharren Unternehmen zu lange in der Gefahrenzone? Wieso funktionieren Teams unter Druck am schlechtesten? Wie kann Speed das Risiko minimieren? Welche Route ist die beste, schnellste und sicherste und wann sind Umwege der effizientere Weg zum Ziel? Wie kann ich Limits überwinden und Grenzen als Treppen zum Erfolg nutzen?

 

Benedikt Böhm, Extrem-Skibergsteiger und Geschäftsführer der Skimarke Dynafit

 


 

TEIL I: MARKENBILDUNG - Mit mutigen Ideen zu einer starken Marke 

 


 

10.15 Uhr Best Cases Teil I: Marken im digitalen Zeitalter - Herausforderungen und exemplarische Lösungsansätze

Die Digitalisierung ist für jeden Mittelständler eine große Herausforderung und mit Investitionen, aber auch internen Widerständen verbunden. Gerade in Zeiten, in denen die Wirtschaft eigentlich boomt und bei vielen kein Handlungsdruck vorhanden ist, sollte der Mittelstand die Digitalisierung vorantreiben. Maike Haselmann von Rotkäppchen-Mumm berichtet, welches die Herausforderungen, Lösungen und Benefits für die Sektkellerei sind.

 

Maike Haselmann, Digital Project Managerin Rotkäppchen-Mumm GmbH

  


 

10.30 Uhr Best Cases Teil I: Wie man mit Content und Kundenpflege die beste Community der Welt aufbaut

Vor knapp zehn Jahren hat Christian Weiten mit Xucker eine neue Produktkategorie auf den Markt gebracht: Zucker mit wenigen oder keinen Kalorien – ein erklärungsbedürftiges Produkt. Um es bekannt zu machen und aufzuklären, setzte er von Beginn an auf Social Media Storytelling. Damit hat er sich eine große Community aufgebaut. Inzwischen ist Xucker schon fast zum Gattungsnamen geworden und in jedem gut sortierten Drogeriemarkt zu finden.

 

Christian Weiten, Geschäftsführer Xucker GmbH

  


 

10.45 Uhr Impuls: TV-Werbung der Zukunft: Addressable TV und die neuen Möglichkeiten für den Mittelstand  

Addressabe TV? Das ist doch nichts für mich als Mittelständler, viel zu teuer und aufwendig! Stimmt nicht, sagt Andreas Kösling, El Cartel Media. Er erklärt, was Addressable TV leisten kann, wie es funktioniert und warum es sich auch für Mittelständler rechnet.

 

Andreas Kösling, Geschäftsführer EL CARTEL MEDIA 

 


 

11.00 Uhr Kaffeepause und Networking

  


 

11.20 Uhr Interview - So positioniert sich die letzte echte verbliebene deutsche Fernsehmarke 

„Made in Germany“ funktioniert immer noch. Das beweist der Fernseherhersteller Loewe. Die einst insolvente Marke startet neu durch und wächst stetig. Verena Gründel, Redakteurin W&V, im Gespräch mit dem CEO Mark Hüsges darüber, wie man sich als letzte deutsche Fernsehmarke gegenüber der Konkurrenz aus Asien positioniert.

 

Mark Hüsges, Geschäftsführer Loewe Technologies GmbH

 


 

11.30 Uhr Gesprächsrunde: Social Media versus TV - was wirkt besser? 

 

Maike Haselmann, Digital Project Managerin Rotkäppchen-Mumm GmbH

Christian Weiten, Geschäftsführer Xucker GmbH

Mark Hüsges, Geschäftsführer Loewe Technologies GmbH

Andreas Kösling, Geschäftsführer EL CARTEL MEDIA

Moderation: Verena Gründel, Redakteurin Verlag Werben & Verkaufen 

 


 

TEIL II: MARKENPFLEGE - Mit dem perfekten Kundenerlebnis zu nachhaltigem Erfolg 

 


 

12.00 Uhr Best Cases Teil II: Mit einem emotionalen Storekonzept zu treuen Kunden

Um sich als Mittelständler auf dem Markt behaupten zu können, braucht es zukunftsweisende Ideen. Der Premium-Fahrradhändler Rose Bikes punktet mit einem ungewöhnliches Ladenkonzept bei seinen Kunden. Dort spielen neben der Emotionalisierung und dem Erlebnis-Shopping auch digitale Angebote eine wichtige Rolle.

 

Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer Rose Bikes

 


 

12.15 Uhr Impuls - Chance Digitalisierung: Wie eine Traditionsmarke neue Zielgruppen erschließt

In Zeiten von Spotify, Audible und Podcasts müssen sich auch Radiosender immer wieder neu erfinden und der digitalaffinen Zielgruppe einen Mehrwert bieten. Schließlich ist das nächste Audioangebot nur einen Klick entfernt. Die Traditions-Radiomarke Bayern 3 hat die Herausforderung angenommen, sich neu zu erfinden, und so neue Zielgruppen erschlossen.

 

 

Philipp Kurz, Leiter Marketing Bayern 1, Bayern 3 und Puls

 


 

12.30 Uhr Impuls - Die Macht des Contents

 

Die Macht des Contents: Im Zeitalter der Connectivity wird alles schneller. So auch die Zeit die alle Konsumenten sich nehmen, um zu entscheiden, ob etwas gefällt oder nicht. Gerade im Zeitschriften Segment eine große Herausforderung: Wie kann ich mich im überfluteten Zeitschriften-Regal von anderen heutzutage absetzen?

Die Chefredakteurin von House of Food wird zeigen, wie sie den Lesern begegnet, sie einfängt und zum Wiederkäufer macht aber auch, wie es nicht funktioniert.

 

Gabriele Mühlen, Chefredakteurin House of Food


 

12.45 Uhr Mittagspause

 


 

13.45 Uhr Interaktives Format - Business Speed Dating

 


 

14.10 Uhr Best Cases Teil II: Die neue Markenstrategie bei Vorwerk Kobold

Seit 1929 bewegt Vorwerk Kobold sich genau da, wo sich das Leben seiner Kunden abspielt: in ihrem Zuhause. Dabei gibt es auch heute noch viele gute Gründe für die Kobold Produkte. Wie das Traditionsunternehmen diese Gründe in seiner Markenstrategie einsetzt und damit auch verstärkt jüngere Zielgruppen erreicht, verrät Marketingleiter Marcel Magner.

  

 Marcel Magner, Head of Marketing Vorwerk Gruppe

 


 

14.20 Uhr Best Cases Teil II: Mit Digital Storytelling zur jungen, modernen Marke

Reinigungsgeräte sind ein eher unemotionales Produktsortiment. Severin Floorcare schafft es trotzdem, dass junge Leute die Marke cool finden. Dafür greifen sie auf die komplette Klaviatur des modernen Digitalmarketings zurück: Storytelling, Content Marketing, Social Media, User Generated Content und Influencer.

 

Thomas Meyer, Geschäftsführer Severin Floorcare und Mark Bourichter, Head of Digital Husare

 


 

14.30 Uhr Gesprächsrunde - Putzduell Kobold vs. Severin

Was ist die beste Strategie, um junge Zielgruppen vom Putzen zu begeistern? Das diskutieren wir mit den Reinigungsgeräteherstellern Severin und Vorwerk Kobold.

 

Marcel Magner, Head of Marketing Vorwerk Gruppe

Thomas Meyer, Geschäftsführer Severin Floorcare und Mark Bourichter, Head of Digital Husare

Moderation: Lena Herrmann, Redakteurin Verlag Werben & Verkaufen 

 

 
 

TEIL III: KUNDENBINDUNG - Mit der richtigen Strategie zur Stammkundschaft 

 


 

15.00 Uhr Impuls - Targeting und Digitalisierung - Out-of-Home im Wandel

Urbanisierung, steigende Mobilität und Digitalisierung bieten viele neue Möglichkeiten auf dem Out-Of-Home-Markt. Außenwerbungs-Netze können heute smart ausgesteuert auf individuelle Zielgruppenanforderungen reagieren und bieten auch spezialisierten Unternehmen hohe Werbewirkung.

Mit vermehrt digitalen Werbeflächen auf den Straßen, bringt Außenwerbung nicht nur dynamische, sondern auch programmatische Inhalte in deutsche Innenstädte.

 

Martin Dittrich, Stellvertretender Leiter Verkaufsbüro Süd WallDecaux

 


 

15.15 Uhr Gesprächsrunde: Innovativ, nachhaltig, fair - wie man mit der richtigen Produktstrategie Trends setzt

Egal ob als etabliertes Unternehmen oder als Startup – ein kreatives Produkt, das den Zeitgeist trifft, kann bereits das halbe Marketing ausmachen. Doch woher weiß eine Marke, was der Kunde will, wenn der es im Voraus meist selbst nicht weiß?

Michael Ziegler, Geschäftsführer Grillido GmbH

Joern Schumann, Leiter Business Development Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co.KG

Moderation: Verena Gründel, Redakteurin Verlag Werben & Verkaufen

 

 
 

15.45 Uhr Impuls - Vom Advertorial zur Erlebniswelt: Wie sich Content und Publisher weiterentwickelt haben

Content Marketing ist schon lange kein einfaches Produktadvertorial mehr. Guter Content richtet sich immer nach den Bedürfnissen und Erwartungen der Leser. Die Herausforderung dabei ist es, die richtige Kombination aus Emotionalität und Messbarkeit zu finden. Der Content-Marketing-Experte Christopher Böhm erklärt die neuesten Entwicklungen. 

 

Christopher Böhm, Manager Content Media Solutions SZ Brand Studio

 
 

16.00 Uhr Kaffeepause und Networking 

 
 

16.15 Uhr Impuls - Musikmarketing: Skalierbare Content-Modelle im Branded Music Entertainment

Relevanter Onlinecontent ist nicht nur emotional, sondern auch messbar. Doch welche datenbasierten Formen von Content sind denkbar, um passende Zielgruppen zu begeistern? Wie kooperiert man nachhaltig mit Künstlern und Musik? Lars Düysen und Jan Kubran stellen die Sony Music Segmentation vor und zeigen an beispielhaften Cases, wie Mittelständler skalierbar und KPI-basiert vom Musikmarketing profitieren können.

 

Lars Bendix Düysen, Vice President Brands, Live, Licensing Sony Music Entertainment Germany GmbH

Jan Kubran, Head of Music Licensing Sony Music Entertainment Germany GmbH

 
 

16.30 Uhr Diskussion: Kreative Kundenbindung in der Region

Damit der stationäre Handel der Übermacht aus dem Netz etwas entgegen setzen kann, muss er aktiv werden. Der mittelständische Herrenausstatter Hirmer in der Münchner Fußgängerzone scharrt einmal im Jahr Startups um sich und verkauft in seinem Haus deren Produkte. Dazu gibt es Kostproben und Gespräche. Eine Win-win-Situation für beide Seiten.

 

David Thomas, Assistent der Geschäftsführung Hirmer

Timo Thurner, Gründer Aqua Monaco

Philipp von Frankenberg, Gründer von Amsel Tracht

Christoph Forstner, Gründer Bavarian Couture

Moderation: Lena Herrmann, Redakteurin Verlag Werben & Verkaufen 

  

 
 

17.00 Uhr Ende

 
 

+++ Änderungen vorbehalten +++